Rezept für Möhrengemüse

Ein Gericht aus meiner Kindheit.

Es erinnert mich daran, wie ich mittags nach der Schule nach Hause kam, der Esstisch bereits gedeckt. Wir tauschten uns über unseren Tag aus und es wurde leckeres, deftiges Möhrengemüse serviert. Damals noch mit kleinen Wurststückchen als „Highlight“. Heute mit Tofu, Seitán oder auch einfach nur pur.

Als ich es einmal auf der Arbeit für die Mittagspause dabei hatte, musste ich feststellen, dass meine Kollegen „Möhrengemüse“ gar nicht kannten. Vielleicht geht es dir genauso?

Das muss schleunigst geändert werden!

Wenn du für dich alleine kochst, kannst du davon locker zwei bis drei Tage essen. Die Zutaten sind spottbillig und du kannst dich davon satt essen so viel du willst, denn – fast keine Kalorien!

Wieso Möhren so toll sind und wieso du sie essen solltest, erfährst du hier!

Zutaten für Möhrengemüse

Was ihr dafür braucht:

2 Kg Möhren
1 Zwiebel
6 mittlere Kartoffeln
ca. 40g Gemüsebrühe
Etwas Öl

Zubereitung:
Möhren + Kartoffeln schälen, kleinschneiden und in einen großen Kochtopf geben. Wasser dazugeben bis das Gemüse bedeckt ist. Gemüsebrühe und einen Schuss Öl hineingeben.
Etwa 20 Minuten kochen (Das Gemüse muss weich sein). Das Wasser bis auf einen kleinen Rest abgießen und etwas von der Brühe aufbewahren (falls wir zu viel abgegossen haben und noch Flüssigkeit brauchen). Anschließend bis zur gewünschten Konsistenz stampfen und noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn du noch mehr einfache, vegane Rezepte suchst oder Unterstützung auf deinem veganen Weg brauchst, dann lade ich dich herzlich ein meiner Facebook Gruppe beizutreten 🙂

Teller mit Möhrengemüse

Das könnte dich auch interessieren:

Menü