Hausmittel zum Abnehmen

Es ist aber auch wirklich zu schön: Draußen ist es eisig kalt und wir liegen mit einer Decke eingekuschelt gemütlich auf dem Sofa. Im TV läuft die Lieblingssendung und mit einem kurzen Blick zum Fenster, können wir die Schneeflocken tanzen sehen. Unsere Hand greift derweil mechanisch immer wieder in die Keksdose.

Über die kalte Jahreszeit, und vor allem nach Weihnachten, futtern sich die meisten mehr oder weniger viel Winterspeck an. Ein weicher Ring aus Fettpölsterchen, den wir unter einer dicken Schicht Pullovern problemlos verstecken können. Wenn dann ganz unerwartet die ersten Frühlingstage kommen, erschrecken wir plötzlich – in den süßen Shirts vom Vorjahr sehen wir aus wie eine Presswurst. Nicht das es schlimm wäre, wie wir aussehen… wirklich schlimm ist nur die Tatsache, wie wir uns dabei fühlen.

Abnehmen mit Hausmitteln
Dabei müssen wir keine strickten Diäten verfolgen und strengen Verzicht üben, um die paar Kilos wieder loszuwerden. Mutter Natur bietet uns die Lösung dafür auf dem Silbertablett an. In diesem Beitrag zeige ich dir Hausmittel, die beim Abnehmen unterstützen und dir dein Wohlfühlgewicht zurückbringen.

Hausmittel, die beim Abnehmen unterstützen

Wasser marsch!

Die Aufnahme von genügend Wasser hilft dem Körper dabei, wichtige Funktionen zu regulieren. Es unterstützt die Verdauung, vermindert einen Blähbauch und kurbelt den Stoffwechsel an. Der Richtwert hierfür liegt bei etwa 8 Gläsern am Tag. Wer Wasser gegen zuckerhaltige Getränke wie Cola oder Säfte eintauscht, kann direkt noch eine große Menge Kalorien sparen.

Unzählige Variationen
Wem Wasser alleine zu langweilig und geschmacklos ist, der kann sein Getränk super leicht aufpeppen. Allein die Zugabe von Früchten kann den Geschmack stark verändern. Ob Erdbeere, Himbeere oder Orange – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit Zitrone und Ingwer machst du dein lahmes Wasser zum ultimativen Gesundheits-Drink!

Welcher Tee ist gut zum Abnehmen?

Wer trotzdem nicht nur Wasser trinken will, kann auch auf den guten alten Tee zurückgreifen. Einige Sorten helfen sogar besonders gut, den Stoffwechsel anzukurbeln und auf Hochtouren zu bringen.

Grüner Tee zum Abnehmen
Die Inhaltsstoffe in grünem Tee helfen dabei, Fett zu verbrennen. Jedoch sollte er frisch zubereitet werden. Industriell hergestellter Grüntee enthält zu viel Zucker und ist somit nicht geeignet, wenn du die Pfunde purzeln lassen willst. Laut Studien sind etwa 4 bis 5 Tassen täglich nötig, um beim Abnehmen zu unterstützen.

Kamillentee zum Abnehmen
Kamillentee regt die Verdauung an und und wirkt antitoxisch. Somit hilft er dabei, Giftstoffe aus dem Körper zu spülen. Etwa eine Tasse pro Tag genügt, um von den positiven Eigenschaften zu profitieren.

Mate Tee zum Abnehmen
Mate Tee stammt aus China und wird dort als gängiges Hausmittel verwendet. Er hat harn- und schweißtreibende Eigenschaften. Außerdem wirkt er hungerstillend und enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Welcher Tee ist gut zum Abnehmen?

Wer trotzdem nicht nur Wasser trinken will, kann auch auf den guten alten Tee zurückgreifen. Einige Sorten helfen sogar besonders gut, den Stoffwechsel anzukurbeln und auf Hochtouren zu bringen.

Grüner Tee zum Abnehmen
Die Inhaltsstoffe in grünem Tee helfen dabei, Fett zu verbrennen. Jedoch sollte er frisch zubereitet werden. Industriell hergestellter Grüntee enthält zu viel Zucker und ist somit nicht geeignet, wenn du die Pfunde purzeln lassen willst. Laut Studien sind etwa 4 bis 5 Tassen täglich nötig, um beim Abnehmen zu unterstützen.

Kamillentee zum Abnehmen
Kamillentee regt die Verdauung an und und wirkt antitoxisch. Somit hilft er dabei, Giftstoffe aus dem Körper zu spülen. Etwa eine Tasse pro Tag genügt, um von den positiven Eigenschaften zu profitieren.

Mate Tee zum Abnehmen
Mate Tee stammt aus China und wird dort als gängiges Hausmittel verwendet. Er hat harn- und schweißtreibende Eigenschaften. Außerdem wirkt er hungerstillend und enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Omas Tricks zum Abnehmen – Apfelessig

Dieses Hausmittel wurde bestimmt jedem von seinen Großeltern empfohlen. Apfelessig verfügt über einige Eigenschaften, die vor allem für die Gewichtsreduktion vorteilhaft sind. Er enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, die für unseren Körper wichtig sind. Außerdem besitzt er Ballaststoffe, Enzyme und Aminosäuren, welche für die Gesundheit förderlich sind.

Apfelessig regt die Verdauung an und reguliert den Blutzuckerspiegel. In einer schwedischen Studie wurde zudem festgestellt, dass er das Sättigungsgefühl steigert und somit als natürlicher Appetitzügler eingesetzt werden kann.

Wie kann CBD beim Abnehmen helfen?

Es mag zunächst paradox erscheinen. CBD ist ein Wirkstoff der Cannabispflanze, die vor allem für das berauschende THC bekannt ist. Wie ihr vielleicht vom Hören-Sagen wisst, wirkt Kiffen appetitanregend. Manche Leute bekommen regelrechte Fressattacken.

CBD Öl hingegen enthält keinerlei THC. Dafür beinhaltet es aber zahlreiche positive Eigenschaften, die auch teilweise schon für medizinische Zwecke genutzt werden. Wir besitzen in unserem Körper seit Geburt an ein sogenanntes Endocannabinoides System. Dieses ist für zahlreiche lebenswichtige Funktionen zuständig. Es interagiert auf direktem Weg mit dem CBD aus der Hanfpflanze.

Studie zur Gewichtsreduktion
CBD hat eine appetitzügelnde Wirkung. Somit kann es dabei helfen, ein Überessen zu verhindern und Heißhungerattacken zu minimieren. Eine koreanische Studie untersuchte die Eigenschaften von CBD bei der Abnahme. Dort kam man unter anderem zu dem Ergebnis, dass CBD den Fettabbau unterstützt.

Wie kann CBD beim Abnehmen helfen?

CBD zum Abnehmen

Es mag zunächst paradox erscheinen. CBD ist ein Wirkstoff der Cannabispflanze, die vor allem für das berauschende THC bekannt ist. Wie ihr vielleicht vom Hören-Sagen wisst, wirkt Kiffen appetitanregend. Manche Leute bekommen regelrechte Fressattacken.

CBD Öl hingegen enthält keinerlei THC. Dafür beinhaltet es aber zahlreiche positive Eigenschaften, die auch teilweise schon für medizinische Zwecke genutzt werden. Wir besitzen in unserem Körper seit Geburt an ein sogenanntes Endocannabinoides System. Dieses ist für zahlreiche lebenswichtige Funktionen zuständig. Es interagiert auf direktem Weg mit dem CBD aus der Hanfpflanze.

Studie zur Gewichtsreduktion
CBD hat eine appetitzügelnde Wirkung. Somit kann es dabei helfen, ein Überessen zu verhindern und Heißhungerattacken zu minimieren. Eine koreanische Studie untersuchte die Eigenschaften von CBD bei der Abnahme. Dort kam man unter anderem zu dem Ergebnis, dass CBD den Fettabbau unterstützt.

Das könnte dich auch interessieren:

Menü