Die Wirkung von Ingwer: 4 Vorteile

Dieser Artikel enthält Werbung, da Markennennung

Ist Ingwer gesund?

Liebst du Sushi? Als ich die ersten male Sushi probiert habe, war ich direkt begeistert. Allerdings habe ich die Maki damals nur in etwas Sojasauce getunkt und höchstens ein wenig Wasabi draufgegeben. Dann probierte ich es irgendwann mit Ingwer – eine wahre Geschmacksexplosion in meinem Mund. Die scharfe Note verleiht dem Ganzen noch das gewissen Etwas, von dem ich gar nicht wusste, dass es fehlte. Aus der asiatischen Küche ist Ingwer gar nicht mehr wegzudenken und ist fester Bestandteil der meisten Rezepte.

Aber nicht nur wegen seines Geschmackes ist Ingwer so beliebt, sondern auch wegen seiner vielen gesundheitlichen Effekte!

Ingwer gehört zu den gesündesten Gewürzen der Welt.

Er ist voll mit Nährstoffen und bioaktiven Verbindungen, die starke Auswirkungen auf Körper und Gehirn haben. Ingwer hat eine lange Tradition in der Anwendung verschiedener Formen der alternativen Medizin. Er wurde unter anderem verwendet, um die Verdauung zu unterstützen, Übelkeit zu reduzieren und um Grippe und Erkältung zu bekämpfen.

Der einzigartige Duft und Geschmack von Ingwer stammt von seinen natürlichen Ölen. Gingerol ist der wichtigste bioaktive Wirkstoff im Ingwer, das für einen Großteil seiner medizinischen Eigenschaften verantwortlich ist. Es hat starke entzündungshemmende und antioxidative Wirkungen.

Wo wächst Ingwer?

Ingwer stammt aus dem fernen Osten. Den genauen Herkunftsort kann man heute allerdings nicht mehr ermitteln. Er gehört zur Familie der Zingiberaceae und ist eng verwandt mit Kurkuma, Cardomon und Galangal. Das Rhizom (unterirdischer Teil des Stammes) ist der Teil, der üblicherweise als Gewürz verwendet wird. Es wird oft als Ingwerwurzel oder einfach als Ingwer bezeichnet.

Ingwer – Anwendung

Ingwer kann frisch, getrocknet, in Pulverform oder als Öl oder Saft verwendet werden und wird manchmal zu verarbeiteten Lebensmitteln und Kosmetika hinzugefügt. Er ist eine sehr beliebte Zutat in Rezepten. In Apotheken ist Ingwer ebenfalls in Kapselform erhältlich.

Wofür ist Ingwer gut?

1. Ingwer als Schmerzmittel?

Kräuter und Gewürze wie Ingwer sind eine der stärksten Waffen, um Entzündungen aus ernährungsphysiologischer Sicht zu bekämpfen. Entzündungen können zu einer Vielzahl von Krankheiten beitragen. Darunter fallen z.B. Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Alzheimer-Krankheit und einige Krebsarten.

Ingwer enthält Dutzende der stärksten bekannten Substanzen, die entzündungsbekämpfend sind: Die bereits erwähnten Phytonährstoffe, die als Gingerole bezeichnet werden. In der traditionellen indonesischen Medizin wird Ingwer daher als Schmerzmittel bei Arthritis eingesetzt.

2. Mit Ingwer abnehmen?

Viele Leute haben bereits von der positiven Wirkung der Wurzel gehört. Die meisten jedoch nicht wissen, dass Ingwer den Stoffwechsel ankurbeln kann. Dies hilft dabei, Fett zu verbrennen und die Gewichtsabnahme zu fördern.

Verdauungsstörungen sind ein häufiges Problem für viele Menschen. Ingwertee hilft, Blockaden im Dickdarm zu lösen und eine natürliche Reinigung zu fördern. Der Körper verliert an Gewicht, indem Giftstoffe und zusätzlicher Abfall über den Darm entfernt werden. Außerdem sind  Chrom, Magnesium und Zink im Ingwer enthalten. Diese Mineralstoffe stärken das Immunsystem und versorgen deinen Körper mit Energie.

Natürlicher Appetitzügler

Ingwertee ist eine großartige Möglichkeit, um ein Völlegefühl im Magen auszulösen. Das viele Wasser stillt den Hunger. Ein Glas Ingwertee vor dem Essen kann also als natürlicher Appetitzügler wirken. Ingwer hat extrem wenige Kalorien – Du kannst also den ganzen Tag lang Ingwertee trinken, um Heißhunger Attacken zu vermeiden.

2. Mit Ingwer abnehmen?

mit Ingwertee abnehmen

Viele Leute haben bereits von der positiven Wirkung der Wurzel gehört. Die meisten jedoch nicht wissen, dass Ingwer den Stoffwechsel ankurbeln kann. Dies hilft dabei, Fett zu verbrennen und die Gewichtsabnahme zu fördern.

Verdauungsstörungen sind ein häufiges Problem für viele Menschen. Ingwertee hilft, Blockaden im Dickdarm zu lösen und eine natürliche Reinigung zu fördern. Der Körper verliert an Gewicht, indem Giftstoffe und zusätzlicher Abfall über den Darm entfernt werden. Außerdem sind  Chrom, Magnesium und Zink im Ingwer enthalten. Diese Mineralstoffe stärken das Immunsystem und versorgen deinen Körper mit Energie.

Natürlicher Appetitzügler

Ingwertee ist eine großartige Möglichkeit, um ein Völlegefühl im Magen auszulösen. Das viele Wasser stillt den Hunger. Ein Glas Ingwertee vor dem Essen kann also als natürlicher Appetitzügler wirken. Ingwer hat extrem wenige Kalorien – Du kannst also den ganzen Tag lang Ingwertee trinken, um Heißhunger Attacken zu vermeiden.

3. Ingwer für die Haut

Neben den gesundheitlichen Vorteilen wird Ingwer auch in der Hautpflege verwendet. Es ist in einer Reihe von kommerziellen Produkten enthalten, die zur Verbesserung der Haut beitragen. Unter anderem kann Ingwer folgende Vorteile für die Haut haben:

Perfekter Jungmacher: Anti Aging

Ingwer enthält rund 40 antioxidative Verbindungen, die vor der Hautalterung schützen. Es verbessert das Hautbild, indem es die Giftstoffe entfernt und die Durchblutung anregt. Dadurch werden mehr Nährstoffe an die Haut abgegeben. Die Antioxidantien verhindern Schäden durch freie Radikale und erhalten so das jugendliche Aussehen der Haut. Es verbessert die Elastizität und macht die Haut straffer und jugendlicher.

Natürliches Mittel gegen Akne

Als starkes Antiseptikum und Reinigungsmittel hilft Ingwer dabei, die Haut sauber, glatt und frei von Hautunreinheiten zu halten. Außerdem belebt und stimuliert es die Haut. Außerderm hilft es dabei Akne zu bekämpfen, indem es die Häufigkeit von Akneausbrüchen und durch das Abtöten und Beseitigen der Bakterien verringert.

4. Ingwer für die Haare

Ingwer wird seit Jahrhunderten zur Haarbehandlung in der ayurvedischen Medizin verwendet. Besonders vorteilhaft ist dabei Ingweröl, da es den Haarwuchs stimuliert.

Ingwer stimuliert das Haarwachstum

Ingwer erhöht die Durchblutung der Kopfhaut. Dadurch stimuliert es die Haarfollikel und fördert das Wachstum. Die in Ingwer enthaltenen Fettsäuren sind vorteilhaft für dünnes Haar.

DIY Haarmaske

Du kannst ganz einfach eine Haarmaske selbst herstellen, indem du einen Esslöffel Ingwerwurzel in eine kleine Schüssel reibst und einen Esslöffel Jojobaöl hinzufügst. Das Ganze kannst du dann einfach in die Kopfhaut einmassiert und 30 Minuten einwirken lassen. Danach abspülen und wie gewohnt mit shampoo ausspülen. Mit dieser Maske bekämpfst du Haarausfall und stimulierst dein Haarwachstum.

Das könnte dich auch interessieren:

Menü